Logo Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule der Bundesstadt Bonn

Bericht vom Orchester Probenwochenende: Am Ende spielten alle auf!

Musiker von Bonns Fünfter waren zum ersten Mal in der Geschichte der Schule zum Probenwochenende. Freitag früh ging es um 8 Uhr am Hauptbahnhof los nach Bad Honnef: Band, Chor, Orchester und auch die Bläserkinder der 5. Klasse fuhren mit der Straßenbahn zur Jugendherberge.

Band und Chor blieben in diesem Jahr nur einen Tag (das müssen wir ändern!) – für zwei Tage ging es mit den anderen Musikern auf die Reise.

Zwei großartige Tage sollten vor ihnen liegen! Nach der Ankunft um 9.30 Uhr starteten Chor und Band mit unserem Musiklehrer Herrn Schiestel gleich in der Disko mit den Proben, das Orchester und die Bläserklasse des Jahrgangs 5 hatte mit unserer Abteilungsleitung II, Frau van der Wurp, den Probenraum besetzt: die Programmküche. Gleich nebenan war draußen das Atrium – da konnten uns die Sonnenstrahlen bei den Proben unterstützen. Gearbeitet wurde intensiv – alle waren mit Feuereifer bei der Sache – die Kinder und auch die Erwachsenen waren begeistert. Während das Orchester mit Frau van der Wurp probte, sorgte Chantal dafür, dass die Fünfer auch ihre Lieder erklingen ließen. Um 16 Uhr machten sich Chor und Band auf den Heimweg (in Begleitung von Herrn Schiestel) – und Orchesterleiter Herr Schmidt tauchte auf.

Jetzt ging es im Orchester noch mal richtig zur Sache – bis nach dem Abendessen (wir wurden von der Jugendherberge wirklich großartig verköstigt) wurde geprobt. Anschließend folgten tödliche Runden Werwolf, Frau van der Wurp wurde zum Schweigen gebracht, Herr Schiestel lernte noch tanzen und am Ende lagen alle zufrieden und müde in den Betten – großes Lob an die Kinder: Als Lehrkräfte konnten wir die Nacht tatsächlich zum Schlafen nutzen.

Am Samstag kamen Frau Lerch und Frau Goldberg, die beiden Musiklehrerinnen der IBA, noch dazu. Sie unterstützten uns mit 4 Stunden intensive Proben und guter Laune, die hielt an bis zum Mittagessen – obwohl das auf 13.15Uhr verschoben wurde, damit wir möglichst jede Minute mit Musik füllen konnten.

Alles in Allem: Ein wunderbares erstes Orchesterwochenende, das wir unbedingt wiederholen müssen! Danke an alle Kinder, die so gut gelaunt und bester Dinge wieder und wieder die Ansätze trainiert haben.

Der größte Dank folgte am Montagabend: Ein großartiges Konzert, das abwechslungsreich und vielseitig unsere Musik an Bonns Fünfter darstellte, viel Applaus und auch ein schönes Sümmchen wurden gespendet - die Kunstausstellung, gestaltet von allen Jahrgangsstufen an Bonns Fünfter ergänzte die Musik ebenso bunt und vielseitig: Wir sind auf einem guten Weg!

Bonns Fünfte dankt allen Lehrpersonen, den jungen Musikern und allen anderen Personen, die sich hier so großartig engagierten.